Nachrichten

Das Projekt zur Nutzflächenwiedergewinnung Baikal-Zellstoff-und Papierkombinat von Abfall erfordert eine Berichtigung

Das zuvor entwickelte Projekt für die Reststoffabfallverwertung des geschlossenen Baikal-Zellstoff-und Papierkombinateskann noch nicht verwirklicht werden, da es eine Berichtigungerfordert, sagte Anton Sergeew- der offizielle Vertreter der Rosgeologia AG (Geologische Holding Russlands).

Sergeewerwähnte, dass Rosgeologia"eine lange Zeit die Objekte desBaikal-Zellstoff-und Papierkombinates nicht zur Bilanz annehmen konnte, um mit der Arbeit zu beginnen", die Übergabe von Objekten an die staatliche Holding fand Ende April statt.

"Die Vorbereitungsarbeiten wurden begonnen. Eine aktivere Tätigkeit heute kann Rosgeologia jedoch nicht durchführen, da die Inspektion der schlammförmigen Abfälle vom Baikal-Zellstoff-und Papierkombinat gezeigt hat, dass die geplanten Projektlösungen eine Berichtigung erfordern", sagte Sergejew.


Quelle: TASS

Опубликовано: 28 June 2018