Nachrichten

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Naturbrände in den Besonderen Schutzgebieten - unter verstärkte Kontrolle nehmen

Es wurde nach den Angaben vom 6. Mai 2019, ab Beginn des laufenden Jahres, 116 Naturbrände in den 17 Naturschutzgebieten und 11 nationalen Parks dokumentiert. Die Fläche, die dem Feuer ausgesetzt wurde, beträgt 49 248 Ha, darunter die Forstfläche 1 466 Ha.

Das Ministerium für natürliche Ressourcen Russlands hat früher die Leiter der unterstellten Institutionen beauftragt, die Maßnahmen für die Sicherstellung der Brandschutzsicherheit unter Berücksichtigung der bildenden und vorhergesagten ungünstigen Feuerlage zu verstärken. In der Zone der besonderen Aufmerksamkeit sind der Föderationskreis Ferner Osten und der Föderationskreis Sibirien. Eine große Vorbeugungsarbeit wird in den Besonderen Schutzgebieten auch mit der Bevölkerung durchgeführt.

Es werden derzeitig in allen Föderationskreisen in den Naturschutzgebieten und nationalen Parken die umfassenden Maßnahmen für die Sicherstellung der Brandschutzsicherheit eingeleitet. Es sind insbesondere geplant und durchgeführt die gemeinsamen komplexen Übungen mit den interessierten Exekutivbehörden der Subjekte der Russischen Föderation und den Gemeindebehörden für die Erarbeitung der Fragen der Auflösung der außerordentlichen Situationen, die mit den Naturbränden verbunden sind, sowie der Erarbeitung der Fragen des zwischenterritorialen Manövrierens der Kräfte und Mittel, die für das Löschen der Naturbrände vorbestimmt sind insbesondere geplant und durchgeführt.

Unter Berücksichtigung der geographischen Besonderheiten der Regionen werden die Brandschutzmaßnahmen durchgeführt, die auf die Verhinderung der Gefahr des Übergangs der Waldbrände auf die Erden anderer Kategorien, auf die Siedlungen und Objekte der Wirtschaft im Rahmen der geführten Subventionen für die finanzielle Absicherung der Ausführung von staatlichen Aufgaben für 2019 gerichtet sind.

Außerdem werden die Verträge (Abkommen) über das Zusammenwirken in Bezug auf das Monitoring und Löschen der Naturbrände durch die spezialisierten Brandschutzabteilungen, Dienste und Organisationen abgeschlossen. Es ist der fristgerechte zwischenbehördliche Informationsaustausch über die Fälle der Entstehung der Naturbrände mit dem Katastrophenschutzministerium Russlands und dem Föderalen Dispatcherdienst der Föderalen Agentur für Forstwirtschaft gewährleistet. Es werden die Maßnahmen für fristgerechte Einführung des Ausnahmezustandes in den Wäldern bei der Verschlechterung der Waldbrandsituation, einschließlich mit der durch die Monitoring-Daten bestätigten Waldbrandsituation (raumgestützte, bodengestützte Überwachung und Flugzeug-Überwachung) ergriffen. Es ist das Zusammenwirken mit den Massenmedien für die Zurkenntnisbringung der Forderungen der Brandsicherheit und Informationen über die Verstärkung der Feuergefahr in den Wäldern, einschließlich mit der Nutzung von Internet an die Bevölkerung organisiert.

Zur Zeit setzt das Ministerium für natürliche Ressourcen Russlands die Arbeit für die Umsetzung des Auftrages der Regierung der Russischen Föderation in Bezug auf die Zuweisung der Einrichtung des Staatshaushalts „Avialesoochrana“ mit den Befugnissen zum Flugzeugschutz der Wälder vor den Bränden in den Besonderen Schutzgebieten fort. Die Geltung dieser Befugnisse wird zulassen, die ergebnisreiche Ergreifung von Maßnahmen in Bezug auf die Luftarbeiten für den Schutz der Wälder vor den Bränden in den Besonderen Schutzgebieten zu gewährleisten.


Quelle: Presseabteilung vom Ministerium für Ökologie und natürliche Ressourcen der Russischen Föderation

Опубликовано: 06 May 2019