Nachrichten

Der Vater des Hollywoodstars Uma Thurman wird in das heilige Wasser des Baikals eintauchen.

Der Vater des Hollywoodstars Uma Thurman Robert Thurman, der nach Ulan-Ude zur Konferenz "Der Buddhismus in einer sich verändernden Welt" gekommen ist, erklärte seinen Wunsch, ein Bad im kalten Wasser des von ihm verehrten Baikalsees zu nehmen.

Wie sich herausstellte, wird Robert mit Burjatien durch seinen spirituellen Mentor verbunden, der ein Schüler des bedeutenden Lamas Agvan Dorzhiev war. Der letztere war auf dem Territorium dieser Russischen Republik geboren. Deswegen hält Robert Thurman, der ein persönlicher Freund von Dalai Lama der XIV ist, den Burjatischen Lama für seinen "spirituellen Großvater", und Burjatien – für ein Ort des Buddhismus-Erblühen.

Für Robert ist Baikal der heilige See, und es ist undenkbar, nicht darein einzutauchen. Heutzutage ist Baikal immer noch kalt, aber Herr Thurman bleibt hart. "Ich tauche ein und sofort wieder auf", – sagte zu Organisatoren der Veranstaltung der Vater der Hollywood-Schauspielerin.

Der 73-jährige Leiter der Abteilung für Religion an der Columbia University, der ein tibetischer Mönch im Alter von 24 wurde, nimmt an ewigen burjatischen Werte des Buddhismus teil und präsentiert dieses Mal seinen buddhistischen Kollegen das Buch "Warum wir den Dalai Lama brauchen?..". Danach wird sich der Professor mit den für Buddhisten heiligen Schriften "Gandzhur" und "Dandzhur" vertraut machen, die von burjatischen Wissenschaftlern auf Russisch übersetzt wurden.

Опубликовано: 29 May 2014