Umweltüberwachung des Baikalsees

Baikalsee-bodenablagerungen-Verschmutzung

Die Karte zeigt Daten, die die Verschmutzung der Bodenablagerungen vom Baikalsee an der Fläche des Staatsdienstes für Hydrometeorologie und Umweltüberwachung charakterisieren - im Einzugsgebiet des kommunalen Abwassers in der Stadt Baikalsk, am Niederwasser des Selenga - Flusses und an der Einflusszone der Baikal-Amur-Magistrale.

Auf der Karte in der Nähe der Polygone befinden sich Piktogramme in Form der oberen und unteren Kreishälfte. Die Farbe der oberen Kreishälfte entspricht dem Grad der Verschmutzung von Bodenablagerungen durch Benz(a)pyren (BP), die Farbe der unteren Kreishälfte – nach der Summe der polyaromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK).
4 Kategorien von Verschmutzungsgrad sind vorgesehen - Hintergrundsgrad (grün), Schwache Verschmutzung (blau), Mäßige Verschmutzung (gelb), Starke Verschmutzung (rot).

Im nördlichen Teil des Baikalsees entspricht Farbe von Halbkreisen der Verschmutzung im nordwestlichen Abschnitt des Küstenstreifens, der unter dem anthropogenen Einfluss von der Baikal-Amur-Magistrale steht, und im seichten Wasser Selengas - dem Abschnitt des größten Fließwegs von Ust-Kharaus.
Bei Einstellung des Cursorbildes auf ein Piktogramm erscheint ein Fenster mit Zahlenangaben der Verschmutzung von Bodenablagerung eines der drei Polygone sowie die Einflüsszonen der Baikal-Amur-Magistrale und die Fließwege von Ust-Kharaus. 1 2 3




Nach Angaben von der Föderalen staatlichen haushaltsplangebundenen Einrichtung „Gidrochimitscheskij institut“ (Institut für Hydrochemie) des Staatsdienstes für Hydrometeorologie und Umweltüberwachung Russlands in Rostow am Don und Angaben von der Föderalen staatlichen haushaltsplangebundenen Einrichtung „Irkutskoe UGMS“ (Zentrum für Hydrometeorologie und Umweltüberwachung Irkutsk) des Staatsdienstes für Hydrometeorologie und Umweltüberwachung Russlands.